Dienstag, 29. Juli 2014

Mein Freund der Baum | Helden des Alltags

11 Jahre ist es her - da haben wir ein paar Äste einer Korkenzieherweide bekommen und sie in einen Eimer Wasser gestellt. Was daraus geworden ist, seht ihr unten. Ist das nicht fantastisch? Selbst gezogen und nun ist das Ding fast höher als unser Haus. Ich bin immer wieder begeistert, wenn ich aus dem Fenster blicke. 
11 years have passed - as we have got a few branches of a corkscrew willow and put them in a bucket of water. What has become of it, you can see below. That's fantastic. Now the tree is almost higher than our house. I am always thrilled when I look out the window.
 
Nun haben wir wieder ein paar Äste ins Wasser gestellt. Erst sind mal alle Blätter abgefallen und ich dachte schon, oh je, das wird wohl nix. Dann habe ich die Ästchen in einer Ecke vergessen. Und siehe da - Wurzeln ohne Ende, neue Blätter. Nun wird es Zeit, die neuen Pflänzchen in einen Topf zu setzen.
Now we have put again a few branches into the water. All the leaves have fallen off and I thought, oh no. Then I forgot the little branches in a corner. Lo and behold - roots without end, new leaves. Now it is time to put the new little plants in a pot.



Später soll das Bäumchen dann in den Garten. Damals hatten wir parallel einen Teil Äste in einen großen Kübel auf der Terrasse gepflanzt. Dieses Bäumchen ist bis heute nicht höher als 120 cm!!!
Aber der Baum vor dem Haus gehört unbedingt zu meinen Helden des Alltags. Und damit schnell rüber zu Konfettiregen (klick!)
Later, the tree should then be planted in the garden. 11 years ago we had also planted some of the branches in a large pot on the patio. This tree is still not higher than 120 cm! But the tree in front of the house is the hero of everyday life. And so quickly over to Konfettiregen (klick!).

Montag, 28. Juli 2014

Facebook & Co. | Kann doch jedes Kind

Tja, denkste! Bin ich schon zu alt oder nur zu blöd? Ist das aber auch alles kompliziert. Zugegeben, ich habe mich lange gewehrt und mich gefragt, ob ich das alles brauche. (Ich weiß es eigentlich noch immer nicht.) Aber nun ist es halt so -  ich bin jetzt auch bei Facebook. Anmelden ging ja noch - erste Hürde geschafft.
Gestern habe ich dann den ganzen Tag damit verbracht, meine Buttons auf dem Blog neu zu organisieren. Und? Wie findet ihr das Ergebnis? Ihr findet es nicht? Genau - hat nicht geklappt. Trotz toller Anleitungen aus dem Netz ist es mir nicht gelungen meine 4 Social Media Buttons nebeneinander in die Seitenleiste zu bauen. Und dabei hatte ich es doch schon mal gemacht. Aber irgendwie erscheinen die Logos einfach nicht. Ich war ziemlich schlecht drauf gestern....


Dann versucht, die Facebook-Seite so zu bauen, wie ich es bei anderen gesehen habe. Aber es sagt einem ja keiner, wie die das gemacht haben. Den einen oder anderen Schritt bin ich weiter. Aber so richtig weiß ich immer noch nicht, wie das funktioniert. Es ist zum Haare raufen.
Ich würde euch gerne meine Adresse geben, aber woher weiß, ich wo ihr landet? Auf der Startseite? Oder auf der neu angelegten Seite, so wie ich es gerne hätte? Vielleicht hat ja der eine oder andere von euch einen Tipp, wo man sich da so richtig toll schlau machen kann.

Freitag, 25. Juli 2014

Flower Friday | Farbreduziert

Für heute habe ich mir einen eher farbreduzierten Blumenstrauß zusammengestellt. Ganz viel Grün und ein bisschen weißen Phlox. Da hört es mit meiner Namenskenntnis aber auch schon auf. O.K. der grüne Puschel ist eine Bartnelke, das konnte ich mir noch merken, der Rest ist in meinen Gehirnwindungen leider verloren gegangen. Auch der Ort ist heute etwas ungewöhnlich - auf dem geschlossenen Treppenauge zum zweiten Stock. Dort stehen ein paar Mitbringsel aus dem Urlaub und meine bemalten Kieselsteine. Und nun zum Flower Friday auch ein hübscher Strauß. Ich bin heute wieder dabei, bei Holunderblütchen. (klick!)
For today I have decorated a reduced-color bouquet. Lots of green and a little white phlox. The green pompom is a Sweet William, wich name I could still remember, the rest is unfortunately lost in my brain turns. Also, the place is now a bit unusual - on the closed stairwell to the second floor. There are a few souvenirs from vacation an my painted pebbles. And now also a pretty Flower bouquet. Today I am back again at Holunderblütchen. (click!)

Ynas Design Blog, Blumen Dekoration
Ynas Design Blog, Blumen Dekoration
Ynas Design Blog, Dekoration

Donnerstag, 24. Juli 2014

Seh-Hilfe! | MMI #66

Ich kann zwar die aller, allerkleinsten Schriften ohne Brille entziffern, aber wenn jemand 5 Meter vor mir steht, fängt es an schwierig zu werden. Trotzdem - eigentlich bin ich kein Brillenträger :) Ich habe eine in Rot, eine in Orange, eine Braune und eine ohne Rahmen. Aber ich trage sie nur, wenn es wirklich sein muss. Wie zum Beispiel beim Radfahren. Und jetzt neuerdings (aber nur im Sommer) auch beim joggen im Wald. Da kommt mir doch der Eine oder Andere mal entgegen und grüßt. Ist ja nicht schlecht, wenn man weiß, wer das war .... also, meine Sonnenbrille mit dem optischen Einsatz war die beste Investition, die ich vor 3 Jahren (?) gemacht habe. Und die setze ich gleich auf, wenn ich im Wald unterwegs bin. Und damit schnell noch zu Frollein Pfau. (klick!)
 I can decipher the smallest fonts without glasses, but if someone is 5 feet in front of me, it starts to become difficult to. Nevertheless - actually I'm not wearing glasses :) I have one in red, one in orange, one brown and one without a frame. But I wear them only when I really have to. Like for example when cycling. And now, more recently (but only in the summer) even when jogging in the woods. Sometimes someone greets me. It's not bad if you know who it was .... So my sunglasses with optical insert was the best investment I've made 3 years ago (?). And now up to Frollein Pfau. (klick!)


Ynas Design Blog, Sonnenbrille, Sommer

Dienstag, 22. Juli 2014

DIY Fotobox | Ein Geburtstagsgeschenk

Nächste Woche hat meine Mum Geburtstag. Wahrscheinlich schaffen wir es wieder mal nicht hinzufahren (150 km ist auch nicht gerade um die Ecke). Aber damit sie nicht ganz vergisst, wie das Töchterchen aussieht (und der Mann an ihrer Seite) bekommt sie als Geburtstagskarte eine kleine Fotobox. In jedem Urlaub machen wir täglich ein "Selfie" von uns und das nun schon seit ein paar Jahren. So haben wir unglaublich viele (lustige) Bilder. Und ein paar von unserer Namibia-Reise landen nun in der kleinen Fotobox.
Für euch gibt es die passende Anleitung zum nachmachen und ich springe schnell rüber damit zu Anke und dem Creadienstag (klick!)
Next week is my mum's birthday. We do not manage to visit her (150 km is not around the corner). But that my mother did not completely forget how her little daughter looks (and the man at her side) she gets a small photo box as a birthday card. In each holiday we make every day a "Selfie". Since a few years. So we have an incredible number of (funny) images. And a few of our Namibia trip I'll put  in the small photo box.
For you there is a guide to do it yourself, and I jump quickly over to Anke and the Creadienstag (click!)